Warzen entfernen durch Hausmittel

Warzen entfernen durch Hausmittel

 

Wie Warzen entfernen durch Hausmittel? In diesem Artikel beschäftigen wir uns damit, wie man ohne Medikamente Warzen entfernen kann, was Warzen eigentlich sind und was die Ursachen für Warzen sind, damit man entsprechend vorbeugen kann.

Inhaltsverzeichnis:

Apotheke der Natur - Kräuter

Warzen – was sind das eigentlich?

Viele Menschen haben Warzen und suchen nach einer Möglichkeit, sie loszuwerden. Warzen sind kleine, unansehnliche Hautwucherungen, die durch das HPV-Virus (Humanes Papillomavirus) verursacht werden.

Sie können sich an verschiedenen Stellen des Körpers bilden, z.B. an den Händen, Füßen, Armen oder Genitalien. HPV ist sehr ansteckend und die Warzen können leicht von einer Person zur anderen übertragen werden.

Es gibt eine Reihe von Hausmitteln, die helfen können, Warzen loszuwerden. Diese Mittel sind in der Regel effektiv und kostengünstig. Sie können auch die Warzen vorbeugend behandeln, um sie erst gar nicht entstehen zu lassen.

Ursachen für Warzen

Ursachen, und wie Warzen entfernen?

Im Folgenden werden die Ursachen dafür angesprochen, wie man Warzen bekommt und mit welchen Hausmitteln man diese wieder loswerden kann.

Die häufigsten Ursachen für Warzen

Warzen können ein unangenehmes und ärgerliches Problem sein. Aber was sind Warzen eigentlich und wie kommt es zu ihnen?
Warzen sind kleine, ansteckende Wucherungen, die durch das humane Papillomavirus (HPV) verursacht werden.

Es gibt Hunderte von verschiedenen HPV-Typen, aber nur einige davon verursachen Warzen. HPV ist sehr ansteckend und kann durch Kontakt mit einer betroffenen Person oder durch Kontakt mit einer Oberfläche, an der das Virus vorhanden ist, übertragen werden.

Die häufigsten Ursachen für Warzen sind:

  • Das humane Papillomavirus (HPV)
  • Dellwarzen, verursacht durch Molluscum contagiosa
  • Berührung mit einer betroffenen Person oder Oberfläche
  • Schwaches Immunsystem
  • Hautverletzungen, durch die die Viren leicht endringen können
  • Kein Kondom beim Geschlechtsverkehr

Kartoffeln als Hausmittel gegen Warzen

Warzen entfernen durch welche Hausmittel?

Warzen sind kleine, gutartige Wucherungen auf der Haut, die wie erwähnt durch ein Virus verursacht werden. In den meisten Fällen sind Warzen harmlos und verschwinden von selbst wieder.

Es gibt jedoch auch Warzen, die unangenehm sind und Beschwerden verursachen. In diesem Fall können Sie versuchen, die Warzen zu entfernen, entweder mit Hilfe eines Arztes oder durch eines der vielen Hausmittel.

Einige der beliebtesten Hausmittel gegen Warzen sind:

  • Salbei
  • Knoblauch
  • Zitrone
  • Kartoffel
  • Löwenzahn
  • Zwiebel
  • Essig
  • Apfelessig
  • Aloe Vera
  • CBD Öl
  • Vitamin C

Vitamine und Mineralstoffe
Bitte beachten Sie, dass nicht jedes der Hausmittel zum Warzen Entfernen von jedem Hauttyp gleich gut vertragen wird. So kann zum Beispiel empfindliche Haut nicht für eine Verwendung von Zitrone, Apfelessig oder Essig geeignet sein.

Tipps zur Anwendung der Hausmittel, um Warzen zu entfernen

Nachdem nun bekannt ist, mit welchen Hausmitteln Warzen entfernt werden können, hier exemplarisch ein paar praktische Anwendungstipps. Dabei bitte immer darauf Acht geben, dass die Warze sich nicht öffnet, damit sich das Virus nicht weiterverbreiten kann!

Knoblauch zum Warzen Entfernen:
Eine Knoblauchzehe in Scheiben schneiden und die Scheibe auf die Warze auflegen. Zum Fixieren der Knoblauchscheibe kann man zum Beispiel Pflaster verwenden. Am besten erfolgt die Anwendung über Nacht. Solange wiederholen, bis die Warze verschwunden ist. Analog wenden Sie Zwiebel und Kartoffel an.

Aloe Vera als sanftes Mittel zum Warzen Entfernen:
Aloe Vera zählt eher zu den milden Mittel um Ihre Warzen loszuwerden. Dafür dürfte es praktisch jede Haut vertragen. Das Aloe Vera Gel (idealerweise direkt frisch von der eigenen Pflanze) auf einen Wattebausch oder Taschentuch geben und auf der Warze mit einem Pflaster fixieren.

CBD Öl für die Gesundheit

Innerhalb 24 Stunden das „Aloe Vera Pad“ zwei bis dreimal wechseln. Es ist ein sehr mildes Mittel, deshalb wird es etwas Geduld brauchen, bis Sie die Warze los sind.

Warzen entfernen mit Apfelessig, Essig oder Zitrone:
Alle 3 Varianten sind für Menschen mit empfindlicher Haut eher weniger oder sogar gar nicht geeignet. Die enthaltenen Säuren können nicht nur Bakterien und Viren, wie die der Warzen, abtöten, sondern gegebenenfalls bei entsprechendem Hauttyp auch die Haut schädigen.

Deshalb versteht es sich von selbst, diese Methode nicht an offenen Hautstellen oder nahe an Mund, Nase, Ohr oder Auge, sowie im Genitalbereich zu verwenden. Die Anwendung an anderen Stellen erfolgt analog der Vorgehensweise wie bei den vorgenannten Methoden.

Löwenzahn zum Warzen Entfernen:
Bei Löwenzahn erfolgt die Anwendung ebenfalls wie weiter oben beschrieben durch Fixierung eines Wattebausches oder ähnlichem mit Pflaster. In diesem Fall wird die Löwenzahnmilch als Hausmittel auf den Wattebausch geträufelt und somit zur Anwendung gebracht.

Löwenzahnmilch als Hausmittel zum Warzen Entfernen

Etwas Geduld ist gefragt

Bitte bringen Sie zudem etwas Geduld mit. Ein paar Tage brauchen die aufgeführten Methoden, um ihre Wirkung richtig entfalten zu können. Die sanften Hausmittel-Varianten benötigen etwas mehr Zeit.

In der Regel werden die Warzen mit der Zeit etwas dunkel bis schwarz und fallen dann ab. Es ist anfangs eine kleine Narbe zu sehen, die meist Stück für Stück verschwindet.

Zur Unterstützung können Sie nach dem Abfallen der Warze Aloe Vera Gel oder Ringelblumensalbe auf die Stelle der Haut auftragen, dass kommt der endgültigen Heilung zugute.

Tipps für die Prävention von Warzen

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Warzen zu entfernen wie oben erwähnt, aber es gibt auch einige Dinge, die Sie tun können, um sie zu verhindern.

Hier sind einige Tipps für die Prävention von Warzen:

  • Vermeiden Sie es, Körperkontakt mit Menschen zu haben, die bereits Warzen haben
  • Verwenden Sie ein Handtuch, um sich nach dem Duschen oder Baden abzutrocknen, anstatt mit einem nassen Handtuch über Ihren Körper zu reiben
  • Tragen Sie Schuhe und Socken, wenn Sie in öffentlichen Bereichen gehen, in denen andere Menschen Warzen haben könnten
  • Drücken Sie nicht an Warzen herum, um eine Verbreitung der Warzen am Körper zu vermeiden

**** Die Inhalte auf dieser Webseite stellen keine Gesundheits- oder Heilungsversprechen dar. Es werden lediglich die Erfahrungen aus der Naturheilkunde, Naturmedizin bzw. Volksheilkunde beschrieben. Die Inhalte erübrigen zudem nicht den Besuch beim  Arzt oder Apotheker.

Diese Artikel könntenSie auch interessieren:

Vitamin C – So sind Sie ausreichend versorgt

Rückenschmerzen – die Volkskrankheit

Hausmittel gegen Sonnenbrand