Moringa Pulver vom Wunderbaum

Moringa Pulver vom Wunderbaum

 

Moringa ist bekannt als ein Superfood, das in den letzten Jahren immer populärer geworden ist. Es wird aus den Blättern eines Baumes namens Moringa Oleifera gewonnen und ist vollgepackt mit Nährstoffen. Viele Menschen nehmen Moringaprodukte deshalb in Form von Kapseln oder Moringa Pulver ein, um von den gesundheitlichen Vorteilen zu profitieren.

Inhaltsverzeichnis:
Woher stammt Moringa, wo wird er angebaut?
Welche Vorteile hat der „Wunderbaum“
Von welchen Inhaltsstoffen können Sie profitieren?
Welche gesundheitlichen Vorteile kann Moringa Pulver bieten?
Welche Produkte gibt es?
Qualität beachten!

Es existieren noch weitere Namen wie zum Beispiel Meerrettichbaum oder Behenbaum. Letzteres bezieht sich auf das Behenöl, das man aus Moringa gewinnt. Der Strauch bzw. Baum ist eine ausgezeichnete Quelle für Antioxidantien und enthält dementsprechend viele Vitamine und Mineralien, die für die Gesundheit wichtig sind. Am gebräuchlichsten ist das Moringa Pulver.

Es wird angenommen, dass Moringa einige gesundheitliche Vorteile bietet, darunter eine verbesserte Verdauung, einen gesünderen Herzrhythmus und eine entzündungshemmende Wirkung.

Der Moringabaum, aus dessen Blättern das Moringa Pulver gwonnen wird

Woher stammt Moringa, wo wächst es?

Er ist in den Bergregionen Nordindiens, Ostafrikas und Sri Lankas beheimatet. Gut gedeiht er auch in Südamerika. Es ist ein ausdauernder, schnell wachsender Strauch oder kleiner Baum mit einer üppigen Krone. Die Blätter sind oval. Es gibt allerdings verschiedene Arten, so auch Moringabäume, die bis zu zehn Meter und mehr hoch werden können.

In Afrika werden Moringahecken zur Grundstücksabgrenzung gepflanzt. In Anbetracht der hervorragenden vielfältigen Eigenschaften der Moringapflanze eine gute Entscheidung.
Der Moringabaum, als auch der Moringastrauch, kann auch Dürreperioden gut überstehen, bildet sich teilweise zurück, schlägt aber bei Wassergabe bzw. Regen schnell und kräftig aus.

In Deutschland gibt es auch Moringapflanzen, eher als Ziergewächs, kalte Temperaturen bekommen ihnen nicht, Frost ohnehin nicht. Trotzdem werden immer wieder Moringasamen angeboten zur Selbstzucht. In Europa wird seit einigen Jahren auf Teneriffa Moringa gezielt angebaut und zu Produkten verarbeitet.

Moringa gibt es auch als Strauch

Vorteile von Moringa?

Die Pflanze wird bereits seit Jahrhunderten in der traditionellen ayurvedischen Medizin eingesetzt und gilt als eine der nährstoffreichsten Pflanzen der Welt. Die Blätter des Baumes sind eine reiche Quelle für Vitamine, Nährstoffe und Antioxidantien und werden häufig zu Tee oder Moringa Pulver verarbeitet. Viele Menschen, die auf eine gesunde Ernährung achten, schwören auf die Moringa Oleifera, da sie vorbeugend gegen eine Vielzahl von Krankheiten wirken kann.

Moringa Pulver kann eine gesunde und ausgewogene Ernährung ergänzen und eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen bieten. Zur Vorbeugung bzw. laufenden Unterstützung der Gesundheit geht man von einem gut gehäuften Teelöffel Moringa Pulver pro Tag aus.

Hier ein Auszug von Möglichkeiten, um Moringa Pulver aus den Blättern einzusetzen:

  • Blutdruck senken
  • Blutzuckerspiegel regulieren
  • Immunsystem stärken
  • Entzündungen lindern
  • Stoffwechsel anregen
  • Appetit reduzieren
  • Antiaging betreiben

Apotheke der Natur - Kräuter

Welche Inhaltsstoffe hat Moringa Pulver?

Moringa enthält unter anderem eine Vielzahl an Vitaminen, Mineralstoffen, Aminosäuren und Spurenelementen. Die Blätter der Pflanze sind besonders reich an Vitamin A, Vitamin C, Kalium und Eisen.
Ein Auszug aus Vitaminen und Mineralstoffen / Spurenelementen:

  • Vitamin A, B1, B2, B3, B6, B9, C, E
  • Calcium
  • Kalium
  • Kupfer
  • Eisen
  • Magnesium
  • Mangan
  • Zink

Zudem sind in den Blättern alle essentiellen Aminosäuren sowie zahlreiche Fettsäuren enthalten. Eine solche Vitalstoffdichte kommt in der Natur nicht häufig vor, deshalb genießt Moringa einen so guten Ruf und erhält auch oftmals die Bezeichnung Wunderbaum.

So enthält Moringa Pulver mehr Vitamin A als Karotten, mehr Kalzium als Milch, mehr Eisen als Spinat und mehr Vitamin C als Orangen. Allerdings ist bei diesem Vergleich zu berücksichtigen, dass es sich bei Moringa um ein Pulver handelt, bei z.B. den Karotten um die frische Karotte.

Zudem finden sich Senföle, woher auch der Name Meerrettichbaum stammt. In der Nähe des Baums oder Strauchs werden Sie deshalb auch den entsprechenden Geruch wahrnehmen. Ein weiterer sehr interessanter Inhaltsstoff ist Zeatin, das für den schnellen Wuchs von Moringa verantwortlich ist. Beim Menschen hat es einen Antiaging Effekt.

So sieht das Moringa Pulver aus

Was sind die gesundheitlichen Vorteile von Moringa Pulver?

Die Nährstoffe in Moringa-Blättern können Ihnen helfen, vorbeugend gesund zu sein. Vitamin A und Beta-Carotin in Moringa können das Risiko von Grauem Star und anderen Augenkrankheiten senken. Vitamin C und Vitamin E in Moringa-Blättern sind zudem wichtig für das Immunsystem und können das Risiko von Herzkrankheiten senken.

Die häufigste gesundheitliche Verwendung ist Moringa Pulver. Hier ein Auszug von Möglichkeiten, um Moringa Pulver aus den Blättern einzusetzen:

  • Blutdruck senken
  • Blutzuckerspiegel regulieren
  • Immunsystem stärken
  • Entzündungen lindern
  • Stoffwechsel anregen
  • Zum Entgiften
  • Mangelernährung ausgleichen

Auch die Wurzeln finden in der Naturmedizin Anwendung. So kommen Sie bei Rheuma zum Einsatz und werden zudem auch als Antibiotikum verwendet. Die ayurvedische Medizin spricht von rund 300 Krankheiten, die mit dem Wunderbaum Vorbeugung erfahren. Zudem gibt es Studien, die auch eine positive Wirkung bei Krebs aufweisen sollen.

Der sogenannte Trommelstock (Frucht) des Moringabaums

Produkte, die aus dem Moringabaum hergestellt werden

Die Blätter, Samen, Blüten und Rinde der Pflanze werden seit Jahrhunderten in der traditionellen Medizin verwendet. In erster Linie erfolgt dies in der Form von Tee, Moringa Pulver oder Kapseln. Aber auch in Kosmetikprodukten, Shampoo, Seife und Tierfutterprodukten kann man Moringa finden.

Auch über die gesundheitliche Variante hinaus finden sich zudem Moringaprodukte. So wird das weiche und leichte Holz als Grillanzünder verwendet. Zum anderen wird das Behenöl gewonnen, das in der Feinmechanik, wie zum Beispiel bei Uhren, gerne Anwendung findet.

Eine Besonderheit stellen die Samen dar, die zur Wasseraufbereitung eine wertvolle natürliche Hilfe darstellen. Giftstoffe werden gebunden und lagern sich dadurch am Boden ab und zugleich entfaltet sich die desinfizierende Wirkung von Moringa. Schon in der frühen Geschichte führte man auf Beutezügen Moringasamen mit sich, um im Fall der Fälle Wasser zu reinigen und zu desinfizieren.

Die Qualität der Moringablätter spielt eine Rolle für die gesundheitliche Betrachtung

Qualitäten der Moringaprodukte

Auch in diesem Bereich gilt es die unterschiedlichen Qualitäten der Ware zu betrachten. Deshalb ist es durchaus von Bedeutung, wie das Gewächs angebaut wird und wie es verarbeitet wird. Werden Pestizide verabreicht, wie werden die Blätter geerntet (auch welke Blätter durch Maschinen?), wie getrocknet (bis max. 40°). Dadurch ergeben sich unterschiedliche Qualitäten.

Auch die Restfeuchte der Ware ist durchaus von Belang, denn hieraus bestimmt sich die Haltbarkeit. Es gibt also einige Punkte, die man beachten sollte. Bessere Qualitäten haben natürlich einen höheren Preis, denn der Aufwand verursacht auch höhere Kosten.

**** Die Inhalte auf dieser Webseite stellen keine Gesundheits- oder Heilungsversprechen dar. Es werden lediglich die Erfahrungen aus der Naturheilkunde, Naturmedizin bzw. Volksheilkunde beschrieben. Die Inhalte erübrigen zudem nicht den Besuch beim  Arzt oder Apotheker.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Natürliche Schlafmittel – Was hilft?

Mundgeruch loswerden – Hausmittel

Immunsystem stärken